linie
Bartonitz & Bartonitz
bb.aktuell [ mehr ]
bb.lexika [ mehr ]
bb.profil [ mehr ]
bb.team [ mehr ]
bb.karriere [ mehr ]
bb.download [ mehr ]
bb.portal [ mehr ]
linie

bb.unternehmer-lexikon

Unternehmensführungs-Lexikon

Rubrik: Rechnungswesen Marketing Organisation Controlling
Suche Suche

Marketing » Reichweite:

Die Reichweite ist ein wichtiges Merkmal bei der Mediaplanung. Sie gibt auf der Basis empirisch erhobener Daten an, wie viele potenzielle Kunden mit einem Medium/Werbeträger erreicht werden können - so kann der Werbeträgerr beurteilt werden. Man unterscheidet die Nettoreichweite und die Bruttoreichweite.

Kriterien sind dabei

  • Auflagenhöhe,

  • Zahl der Leser pro Heft/der Zuschauer pro Sendung,

  • Alter, Bildung, Interessen etc. der Leser oder Zuschauer,

  • Verbreitungsgebiet und

  • Erscheinungsweise bzw. Sendetermin.

Die einfache Reichweite bezieht sich auf den Teil der Gesamtbevölkerung, der mit einem Medium erreicht wird.

Die kumulierte Reichweite sagt aus, wie viel Personen bei mehrfacher Belegung eines Mediums (z.B. das Schalten einer Werbeanzeige in einer Zeitschrift über drei Monate) zumindest einmal erreicht werden. Bei mehrfachen Belegungen kommen nämlich nach und nach neue Nutzer des Mediums hinzu.

Die räumliche Reichweite bezeichnet das durch den Werbeträger abgedeckte geografische Gebiet.

Die Nettoreichweite gibt an, wie viele Personen bei einer Belegung mehrerer Medien erreicht werden. Allerdings darf man die Einzelreichweiten der jeweiligen Medien nicht einfach addieren, da der gleiche Nutzer mit mehreren Medien gleichzeitig in Kontakt kommt ("externe Überschneidungen"). Der Mediennutzer gehört somit einmal zur Reichweite des einen und einmal zur Reichweite des anderen Einzelmediums.

Bei der Bruttoreichweite dagegen werden die eben beschriebenen Überschneidungen nicht berücksichtigt. Sie betrachtet alle Kontakte durch alle genutzten Werbeträger.

Beispiel:
Eine regionale Zeitung hat eine Druckauflage von 100.000 Exemplaren. Davon werden 90.000 durch Wiederverkäufer abgefragt. 85.000 werden letztlich an Endverbraucher verkauft. Jede Ausgabe wird von durchschnittlich zwei Personen gelesen. Daraus ergibt sich eine Reichweite von 85.000 x 2 = 170.000 Personen. Falls keine anderen Werbeträger genutzt werden, ist dies auch die Nettoreichweite.




nach oben nach oben      bb.home